Historia ----- Räumlichkeiten ----- Speisekarte ----- Lage | Kontakt --------- Profil ---
History
--------- Premises ------------- Menu ------- Location | Contact ---- Statement

 

 

Chronik des
Zipfer Bierhauses


-> english

Das Zipfer Bierhaus zählt zu Salzburgs ganz alten und ehrwürdigen Häusern. Es wurde um 1300 erbaut und bestand ursprünglich aus zwei Gebäuden. Die ersten Eigentümer hießen Gottfried Flußhart und Chunrat von Chuchel (Konrad von Kuchl, ein Ort 25 km südlich von Salzburg. Chunrat war „Hauptmann zu Salzburg“. In jener Zeit besaß das Stift St. Peter das Burgrecht über die beiden Häuser an der damaligen Pfarrgasse.

Schon 1407 waren die beiden Häuser vereint. Eine Urkunde weist Heinrich von Villach als Besitzer des Gebäudes aus, das 1419 Hans Elsenhainer erwarb. 1647 werden Dorothea Peregrin von Emslieb und Freiherr von Grimming, Pfleger von Moosham im Lungau, urkundlich als Besitzer erwähnt.

1763 kaufte Professor Doktor Philipp Steinhauser von Treuberg das Haus um 6000 Gulden. Ab 1775 ist es daher unter dem Namen „Steinhauserhaus“ bekannt. In ihm wohnten auch der berühmte Geschichtsschreiber Salzburgs, der Hofadvokat Judas Thaddäus Zauner und der Leibarzt des Fürsterzbischofs, Doktor Josef Brisani. Dieser erwarb das Haus um 1800.

Wolfgang Amadeus Mozarts geliebte Schwester Nannerl, verwitwete Freifrau von Berchtold zu Sonnenburg, wohnte vom 28. Oktober 1801 bis zu ihrem Tode am 29. Oktober 1829 in diesem geschichtsträchtigen Haus.

1858 erwarb es schließlich der Cafetier Simon Lobmayr und 1874 kaufte es Heinrich Enders, der ein Jahr später darin ein Kaffeelokal eröffnete und auch die Konzession zum Ausschank von Bier, Wein und Schnäpsen erhielt. Nach einer Vergrößerung verpachtete Enders das Kaffeehaus an Lobmayr.

So unmittelbar in Mozarts Nachbarschaft – das Geburtshaus des Genius steht wenige Häuser weiter – wurde Erich Schenk, Musikwissenschaftler und bekannter Mozartforscher, am 5. Mai 1902 im ehrwürdigen Steinhauserhaus geboren.

Seit 1907 befindet sich in dem Gebäude ein Restaurant.
Das Zipfer Bierhaus, im so genannten Steinhauserhaus, wird seit 1977 von Reinhold Schwarz als Familienunternehmen betrieben, und wird nun, nach über 30 Jahren, in zweiter Generation als gut- bürgerliches Restaurant und klassisches Wirtshaus weitergeführt.

Wir sind bemüht, den guten Ruf und die zeitlose Tradition dieses Hauses hoch zu halten und weiterzutragen.
Wir hoffen Sie fühlen sich bei uns wohl und beehren uns bald wieder.

Guten Appetit wünscht Ihr Wirt
Robert Schwarz
und seine Mitarbeiter


Chronicle of the
Zipfer Bierhaus

The house the ZIPFER Bierhaus is located in was built in 1300 and offers a wide range of memory.
Here lived the famous historian of Salzburg, Hofadvokat Judas Taddäus Zauner. Furthermore lived here Wolfgang Amadeus Mozarts sister 'Nannerl', and moreover the well-known musicologist and Mozart-researcher Erich Schenk was born in this place on 5th May 1902.

A detailed chronicle about this building you can find in the showcase between the parlours. The family-business of the ZIPFER BIERHAUS, located at the so called "Steinhauserhaus", is carried since 1977 by Reinhold Schwarz and is now continued in the second generation as a restaurant and classic tavern.

Trying to keep up and carry on the good reputation and the timeless tradition of this house, we hope you feel comfortable and we would be pleased to welcome you soon again.

Bon appétit and best wishes!
Robert Schwarz & Team

-> up

     


Disclaimer | Impressum

Home